ata slices

Ata Interview (EB Slices)

Montag 9 Uhr. Erstmal zwei Stützbier – eins links, eins rechts. Sowas fällt mir ein, wenn ich an Ata denke. Ich hab mich schon gefragt, was Ata & Co jetzt so machen. Mein altes Lieblingslabel Playhouse hat sich ja irgendwie erledigt und Offenbach liegt einfach nicht auf meinen Wegen. Deshalb kommt mir dieses Ata Interview für Electronic Beats gerade recht und die Message ist: Weniger ist mehr! Ata, da bin ich ganz bei dir. Gerade weil ich mich auch so richtig verzetteln kann. Also neue Woche, neues Glück: Wer bin ich? Was möchte ich tun? Und nicht ablenken lassen..

Nils Frahm live: La Villette Sonique

Kein Ahnung wie lange das Nils Frahm Live-Konzert Villette Sonique von heute Abend jetzt bei Arte im Stream zu sehen ist. Deshalb poste ich das an dieser Stelle schnell mal für alle. Patrick hat mir zum ersten Mal was von Nils Frahm erzählt, als sie plötzlich Sonntags noch zum Konzert nach Leipzig wollten und davon derbe geflasht zurück kamen. Nils Frahm ist klassisch ausgebildeter Musiker, das Klavier ist sein Instrument. Bei seinen Konzerten hat er allerlei Tasteninstrumente dabei, ein Juno60, ein Space Echo ist auch am Start und noch diverses anderes. Auf der Bühne gibt er alles und sprengt dabei manche Genre-Grenze. Toll! Wer hier was mit Hauschka oder Francesco Tristano anfangen kann, für den ist Nils Frahm bestimmt auch was.

sven väth ra exchange

Sven Väth Interview: RA Exchange 200

Letzte Woche hat der Resident Advisor Exchange Podcast seine 200ste Episode mit einem Sven Väth Interview gefeiert. Ich finde ja Interviews mit Sven Väth irgendwie immer gut – für einen Montag-Abend passt das erst recht großartig. Es geht natürlich wieder um Ibiza, Frankfurt, Details, Afterhours und so. Aber natürlich auch um die richtig Balance im Leben. Letztendlich haben wir doch alle ganz ähnliche Themen und Probleme.

Und weil es auch um Frankfurt geht: Tanith hat letzte Woche so ein 20 Minuten-Snippet über Frankfurt 1994 ausgegraben. Annette und Wiesbadener Flanell, haha! Wer es noch nicht gesehen hat: hier lang.

project01 thatsright nsyde009

Project01: That’s Right (nsyde 009)

Unter dem Label Nsyde Music veröffentlicht Richard Zepezauer schon seit 2010 großartige Musik irgendwo zwischen House und Techno. Die letzte Veröffentlichung von Project01 ist wieder ganz großartig geworden. Ich glaube, Project01 That’s Right ist bisher meine Lieblings-Nsyde. Unbedingt checken!

Daywalker CF Supersonic Transportation

Daywalker + CF: Supersonic Transportation (L.I.E.S.)

Ich war am Wochenende Platten kaufen und hab dabei die neue L.I.E.S. von Daywalker + CF: Supersonic Transportation gezogen. Ich erwartete eigentlich wieder diesen mumpfigen Long Island Sound und jener haut mich meistens nicht so von den Socken. Doch tolle Ausnahmen gibt es immer wieder und diese Platte ist eine. Supersonic Transport auf A1 ist deeper Detroit Techno mit viel Strings und ner Basswumme. Gänsehaut. Dabei ist es auch egal, wenn es sich auf den letzten 2 Zentimetern etwas vertendelt. Für solche Fälle ist man ja schließlich DJ. Ihr ahnt schon, das klingt wieder alles sehr nach den 90ern und genau so klingt auch Bulldog Named Carl, der für mich schönste und vielleicht zeitloseste Track dieser Platte. Zum Abschluss dann noch der unbenannte Vintage-Arpeggiator mit viel Reverb auf der Clap und ganz ähnlichen Assoziationen an Wochenenden in verlassenen Industriehallen mit zerbrochenen Fenstern. Ich mag die 90er immer noch!