Paranoid London feat. Paris Brightledge: Paris Dub 1

paranoid london paris dubDer Erwerb dieser Paranoid London war bei mir ein ziemliches Drama. Erst hatte ich sie in der Hand und dann ist einiges schief gegangen. Ich bin dann mal wieder vorm Tresen auf und ab gelaufen, war richtig sauer und hatte die Hoffnung auf eine der ursprünglich angedachten 300 Copys schon fast aufgegeben. Schließlich gabs ne Überraschung und ich hab die Paranoid London feat. Paris Brightledge – Paris Dub 1 doch noch bekommen. Wer jetzt noch gar keine Ahnung hat, um was es hier geht… Hit! Hit! Hit!

Mark Fell: Sentielle Objectif Actualité (Editions Mego 143)

emego-143 mark fell sentielle objectif actualiteAlso mit Mark Fell und SND hatte ich ja bisher ein eher schwieriges Verhältnis. Er hat eine ganz eigene Perspektive, die man vielleicht ganz gut mit Mikro-Funk umschreiben kann. Da bin ich immer nicht so ganz mitgekommen, doch seit der ersten Sensate Focus öffnet sich dieses Universum immer weiter. Am Wochenende habe ich Mark Fell live gesehen und das war rein akustisch ein sehr begrüßenswertes Reset. Buffer Overload scheint mir in diesem ganzen Informationswahnsinn immer mehr die effektivste Art zu sein, einfach mal abzuschalten. Auf Sentielle Objectif Actualité gibt’s zu den drei Mark Fell – Sensate Focus EP’s nun auf Editions Mego noch mal sieben Remixes dazu. Die Originale noch mal gekonnt geschnipselt. Medizin!

Willie Burns: The Overlord EP (The Trilogy Tapes 005)

Meine Platte des Wochenendes ist Willie Burns – The Overlord EP. Die ist eben beim UK-Label The Trilogy Tapes raus gekommen. Vier richtige Supertracks, bei denen Willie Burns dort weiter macht, wo er bei Creme Organisation und L.I.E.S. aufgehört hat – nämlich mit warmen, druckvollen und universellen Housetracks, die auf der einen Seite Dancefloors einen schönen Schub geben und auf der anderen Seite auch ganz wunderbar für zu Hause gemacht sind.

 

Innerspace Halflife: Wind / Phazzled (MOS Deep 12)

Innerspace Halflife: Wind / Phazzled (MOS Deep 12)Auf dem Label M>O>S Recordings, dass im Rush Hour Umfeld von Aroy Dee betrieben wird, ist jetzt eine ganz fabelhafte 10″ erschienen: Innerspace Halflife – Wind / Phazzled (MOS Deep 12). Die zwei Tracks klingen hier wie ich mir so zeitlose, irgendwie ziemlich psycho- und zugleich derbe kickende Chicago-House Tracks aus den frühen Neunzigern idealerweise vorstelle! Wenn jedoch heute solche Tracks, wie diese hier von Hakim Murphy und Ike Release, frisch in Holland veröffentlicht werden, dann klingen sie dazu noch mal um einiges fetter als die von früher. Ganz große Klasse!

Moody: Why Do U Feel (KDJ 42)

moody why do u feel kdj 42Bereits im Juli hat Moodymann seine letzte 12″ mit dem Titel Why Do U Feel auf seinen Label KDJ veröffentlicht. Nun, da war voll Sommer und ich hatte weder Zeit noch Muse zum Bloggen. Das heißt aber nicht, dass ich nicht doch kurz zum Plattenladen renne und Discogs sei Dank, deutlich mehr als üblich für eine 12″ auf den Tisch lege. Das habe ich übrigens dieses Mal keine Sekunde bereut.

Für I Got Werk, was mich immer ein bisschen an Prince erinnert, gab es schon 2011 das Video auf Youtube, welches damals auch ordentlich bejubelt wurde. Nun ist das mit dem nicht weniger großartigen, ebenso Radio tauglichen Born 2 Die die B-Seite auf Why Do U Feel. Doch der Titeltrack übertrifft für mich persönlich noch mal alles. Spitzen Vocals, ergreifende Deepness und mit dem Raubein im Groove, so dass alles auch ordentlich kickt. Quality Music, Quality Medium, Quality Cut. Moodymann, danke dafür!

Joy Orbison: Ellipsis (Hinge Finger)

joy orbison ellipsisAufgepasst, Joy Orbison – Ellipsis gibt’s jetzt auch ganz offiziell auf Hinge Finger und ihr wisst ja, Joy Orbison Platten verkaufen sich schneller als das menschliche Auge gucken kann. Auch wenn das zum Teil ein wenig dem UK-Hype Phänomen geschuldet ist, sind doch die meisten Veröffentlichungen von Joy Orbison einfach richtig großartig. So auch hier! Ellipsis ist ein Killer Housetrack mit UK-Subbass und Piano Break, der alle ihre Hände in die Luft werfen lässt. Für den Head High Remix der Flip hat Shed nochmal alles im Wahnsinn geschnitten und neu geshufflet. Hit!

Roman Flügel: Cookie Dust (Live At Robert Johnson)

Roman Flügel Cookie Dust EP (Live At Robert Johnson)Roman Flügel auch bekannt als Acid Test, Eight Miles High, List, ro70, Roman IV, Soylent Green, Acid Jesus, Alter Ego, Goya, Holy Garage, Primitive Painter, Pure Tribal, RiRom, Sensorama, Supreme Truth und Warp 69 hat eben eine neue EP unter dem Titel Cookie Dust bei Live At Robert Johnson veröffentlicht. Der Obertrack ist für mich O.T.H., wobei die anderen drei Tracks auch sehr, sehr gut sind. Hören und kaufen!